«

»

Jan 14

Kritik: The Fighter (BoxerDrama, 9 Punkte)

Inhalt:
Dicky hätte ein ganz großer Boxer werden können. Doch nach einem verlorenen Titelkampf stürzt der Junge aus dem Arbeiterstädtchen Lowell ab. Sein jüngerer Bruder Micky versucht, in Dickys Fußstapfen zu treten, verliert aber Kampf um Kampf. Erst als es seiner Verlobten Charlene gelingt, ihn dazu zu bringen, sich von seiner Familie, seinem kaputten Bruder und seiner unerbittlichen Mutter loszusagen, macht er Karriere. Kann er die Chance, Weltmeister zu werden nutzen?

Kritik:
Das überragende Boxerdrama ist eine wahre Geschichte und hat mit Mark Wahlberg, Christian Bale und Melissa Leo überragende Schauspieler, wobei Bale und Leo völlig zu Recht die begehrten “OSCAR”s als beste Nebendarsteller gewinnen konnten. Der furiose Film hat mich bis spät in der Nacht gefesselt und ist eines meiner letztjährigen Filmhighlights. Vergleichbar mit Eastwood`s “Million Dollar Baby”!

9 von 10 Punkten! (FSK 12)

1 Kommentar

  1. Harald Ricker

    Ganz deiner Meinung, Bernd !
    Großartige Milieustudie, sehr zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>